Texte

Ausgabe Winter 2020/2021:


The Night They Drove Old Dixie Down – Historische Aufklärung und Verklärung in Country und Americana

Cover von Johnny Cashs Album „Blood, Sweat and Tears“ von 1962 (Quelle: Columbia Records)

Wie Country, Folk und Americana die Kultur der USA darstellen, prägen und transfomieren. Eine Analyse von Hank Williams über Bob Dylan zu Neo-Country.

von Richard Limbert

Bob Dylan & Black America

Mavis Staples (Quelle: Wikimedia Commons)

Bob Dylans Werk und Wirken ist vielfältig verflochten mit der afroamerikanischen Community und ihrer Kultur.

von Thomas Waldherr

Which Side Are You On, Bob?

(Quelle: Columbia Records)

Bob Dylan, Donald Trump und die US-Wahlen von 2016 und 2020.

von Martin Schäfer

Das Jahr der Legenden

Neil Young live, 2009 (Quelle: Wikimedia Commons)

ein total subjektiver und schonungsloser Bericht über einige Konzertbesuche im Jahr 2019 nebst diverser Abschweifungen.

von Simon Dahl

Iris DeMent

Iris DeMent, 2009 (Quelle: Wikiemdia Commons)

Eine Singer-Songwriterin und die USA in Gesellschaft und Kultur im Vergleich zu Bruce Springsteen und Bob Dylan.

von Pat Carter

Das böse alte Amerika und die aktuelle Gefahr des Faschismus in den USA

(Quelle: Wikimedia Commons)

Was machen Folk, Bob Dylan und Protestsongs in Zeiten von Trumpismus und Rechtsruck in den Vereinigten Staaten?

von Thomas Waldherr

Is there anything more american than… commercials?

(Quelle: Heaven’s Door Spirits, LLC)

Bob Dylan, die USA und die Werbung. Von Superbowl-Reklame zu eigenem Whiskey.

von Till Deininger

North Country Blues – Bob Dylan und die Arbeiterklasse

Cover von Bob Dylans Album „The Times They Are a-Changing“ (1963) (Quelle: Columbia Records)

Bob Dylan und sein Verhältnis zur Arbeiterklasse. Dylans Biographie, sein Werk und sein kultureller Einfluss im Blick auf die Arbeiter und ihre Kultur der USA.

von Richard Limbert